troepolacher.at
Aktuelles aus Tröpolach & Umgebung
von Stefan Eder am 10.09.2017 geschrieben
488 0

Die TKW Tröpolach beim großen Schützenfest in Kirchhellen/D

© TK Wulfenia© TK Wulfenia

Nach 1999, 2005 und 2011 und den damit verbundenen Gegenbesuchen war die Trachtenkapelle Wulfenia Tröpolach für 2017 wieder zum großen Schützenfest in Kirchhellen/Bottrop/Essen/Deutschland eingeladen worden.

Dieses Portal wird gesponsert von

Hansbauerhof

Die TKW konnte und kann dabei besonders ihre Freundschaft und Kameradschaft zur Kirchhellener Blasmusik pflegen. Der Kontakt ist über den Flügelhornisten der TKW, Karl Jenul, der auch Musiker und Kapellmeisterstv. der Kirchhellener ist, entstanden. Kirchhellen (Kirche am Hügel) wurde 1976 in die Stadt Bottrop (120.000 Einwohner) eingemeindet. Die Kirchhellener sprechen aber immer wieder davon, dass sie am Dorf leben, obwohl in Kirchhellen 20.000 Einwohner leben.

Am Freitag, den 1.9.2017 gegen 22.00 Uhr, fuhren die MusikerInnen gut vorbereitet, sowohl musikalisch als auch konditionell, die 1.000 km in Richtung Kirchhellen. Nach der Ankunft am Samstag um ca. 10.30 Uhr wurden die Tröpolacher MusikerInnen vom regierenden Schützenkönig Johannes II., Bezirksbürgermeister Ludger Schnieder, dem Präsidenten der Kirchhellener Schützen Werner Dierichs, dem Vorsitzenden der Kirchhellener Blasmusik Heinz Dohmen offiziell begrüßt. Obmann Klaus Astner übergab als Gastgeschenke an die Ehrengäste einen originalen Obstbrand vom "Keili", sowie an die Kirchhellener Blasmusik einen Laib original Gailtaler Almkäse.

Für unsere Stadtgemeinde Hermagor begrüßte Vizebürgermeister DI Leopold Astner ebenfalls die Persönlichkeiten und übergab als Gastgeschenk an den Bezirksbürgermeister die neue Hermagor Chronik.

In den folgenden Tagen waren die MusikerInnen der TKW bei einem Abendkonzert/Tanz, Frühkonzert und zwei großen, über 6 km langen, Festzügen laufend im Einsatz und begeisterten die tausenden Besucher des Schützenfestes.

Mit sehr vielen persönlichen Gesprächen konnten die Tröpolacher Musiker auch sehr viel Werbung für unsere Urlaubsregion machen. Auch die aufgelegten Prospekte bei den Konzerten wurden von vielen Interessierten mit nach Hause genommen. Die Schützengesellschaft möchte jedenfalls im nächsten Jahr bei einem Gegenbesuch in Tröpolach die Freundschaft vertiefen. Auch der Bezirksbürgermeister Ludger Schnieder und der Oberbürgermeister Bernd Tischler versprachen unserem Vizebgm. Leopold Astner, dass sie zum Gegenbesuch in die Stadtgemeinde Hermagor kommen werden.

Am Montag, 5.9.2011 gegen 22.30 Uhr, musste jedoch Abschied genommen werden.

Am Dienstag um 11.30 Uhr trafen die MusikerInnen der TKW müde aber auch stolz, unsere Region so toll vertreten zu haben, in Tröpolach ein.

Näheres unter: www.tkwulfenia.at

zur Übersicht
Diskussion

Wosnlos? Noch kein Kommentar? Sei der erste und gib deinen SENF dazu!